Kindle Voyage im Vergleich zum Kindle Paperwhite 2 und welchen Kindle kaufen?

Kindle Voyage oder Kindle Paperwhite kaufen und lohnen sich die ja nicht unerheblichen Mehrkosten für den Kindle Voyage mit 189 Euro gegenüber dem Kindle Paperwhite zu seinen sehr günstigen 99 Euro? Auf den ersten Blick scheinen die Unterschiede ja nicht so dramatisch zu sein, die Software ist ja im Prinzip gleich, also könnte man doch vielleicht die günstigere Wahl treffen, oder?

Kindle Paperwhite, links Kindle Voyage

links Kindle Paperwhite, rechts Kindle Voyage

Schauen wir uns die wesentlichen Unterschiede an:

Gewicht: Kindle Voyage 180 Gramm – Kindle Paperwhite 206 Gramm
Auflösung: Kindle Voyage 300 PPI (1440×1080 Pixel) – Kindle Paperwhite 212 ppi (1.024×758 Pixel)

Beide Kindle Reader haben ein 6“ e Ink Carta Display. Neu darüber hinaus sind beim Kindle Voyage die beiden sensorischen Tasten links und rechts sowie eine intelligente Frontbeleuchtung, die sich quasi selber reguliert.

Zahlen sagen aber nicht alles aus, beide Kindle Reader gleichzeitig in der Hand zu halten und direkt miteinander zu vergleichen, dagegen viel. Der Kindle Voyage präsentiert sich hier schnell als ein komplett neuer eBook Reader mit durchaus auffälligen Änderungen, auch am Design, besonders aber beim Display, welches tatsächlich für einen Wow – Effekt sorgt. Die Anpassungen beim Kindle Voyage machen diese zu einem eigenständigen Reader, bei dem Komfort und Display / Technik perfekt zusammenpassen.

Profil Vergleich zwischen Kindle Voyage und Kindle Paperwhite

Kindle Paperwhite und Voyage oben

Die optisch größte Änderung ist das nunmehr flache Display, welches nicht mehr wie beim Kindle Paperwhite im Rahmen etwas versenkt ist, sondern dem Look und Feel der meisten Tablets oder Smartphones entspricht und so eine plane Oberfläche bietet. Das Display des Voyage ist dabei auch sehr glatt, während das Display beim Paperwhite eher etwas rau ist. Auch werden die Finger beim drüber streicheln des Displays (kann man ruhig so beschreiben beim Voyage) durch keinen Rahmen mehr behindert. Der Voyage ist so angenehmer zu bedienen und wirkt natürlich auch viel ansprechender und moderner.

Auch die Rückseite des Kindle Voyage ist designed. Die rückseitige Formung ist aber nicht nur optisch ansprechend, sondern ermöglicht auch einen besseren Kontakt beim Halten des eBook Readers. Im direkten Vergleich der beiden Kindle eBook Reader fühlt sich der Kindle Voyage so deutlich hochwertiger, edler und auch angenehmer an.

Brillantes Display mit echtem Wow – Erlebnis

Vergleich Display Qualität Kinlde Paperwhite und KIndle Voyage

Links Kindle Paperwhite, rechts Kindle Voyage

Kindle Paperwhite und Kindle Voyage

Kindle Paperwhite und Kindle Voyage - Vergleich Display

Links Kindle Voyage, rechts Kindle Paperwhite

– auch wenn es nicht ganz einfach zu fotografieren, kann man doch recht gut erkennen, dass der Text beim Voyage doch deutlich schärfer und feiner ist. Auch die Beleuchtung ist ausgeglichener und es gibt keine erkennbaren Schatten an den Rändern, wie dies beim Kindle Paperwhite der Fall ist.

Das echte Wow – Erlebnis kommt natürlich nach dem Einschalten, denn das Display des Voyage ist gestochen scharf mit einem beeindruckenden Kontrast, welches selbst im direkten Vergleich zu einem an sich ja sehr guten eBook Reader wie den Kindle Paperwhite deutlich ins Auge fällt, deutlich erkennbare Qualitätsverbesserungen. Dies lässt sich nicht annähernd fotografieren, aber mit beidem Geräten vor einem ist der Unterschied bemerkenswert, die Textdarstellung beim Voyage ist tatsächlich unglaublich scharf.

Hierfür muss man auch gar nichts messen und man muss keine Zahlen lesen, der direkte Blick auf das Display ist eindeutig. Der Kindle Voyage ist einfach eine Welt für sich im Vergleich zum Paperwhite.

Der Text sitzt beim Voyage auch fast auf einer Ebene mit dem Rahmen, das Display ist dabei sehr ausgeglichen beleuchtet und wo man beim Paperwhite noch kleine Lichtquellen der LED-Lämpchen erkennen kann, gibt es beim Voyage nur noch eine einheitlich beleuchtete Fläche mit gestochen scharfem Text, der klar hervorsteht. Das ist einfach brillant, anders kann man es nicht beschreiben, und wenn man den direkten Vergleich vor sich hat, weiß man eigentlich auch sofort, für welchen Kindle Reader das Herz schlägt.

Rückseite Kindle Voyage und Kindle Paperwhite im Vergleich

links Kindle Paperwhite, rechts Kindle Voyage

Die sensorischen Tasten beim Voyage, die der Paperwhite nicht hat, sind mehr als ein nettes Extra, denn sie sorgen dafür, dass man endlich einmal einen Kindle Reader auch richtig komfortabel mit nur einer Hand lesen kann, wobei man auch zusätzlich vom deutlich niedrigeren Gewicht profitiert. Während der Kindle Paperwhite zwar ein sehr gutes Display hat, aber doch eher etwas schwer ist und mit einer Hand im Vergleich zu manch anderen eBook Reader eher unkomfortabel zu lesen ist, passt beim Voyage alles zusammen: angenehm in der Hand zu halten, auch mit nur einer, und ein Display, welches eben nochmal zugelegt hat, und dies deutlich. Auch die intelligente Frontbeleuchtung erweist sich dabei durch als angenehm und hilfreich und rundet diesen sehr guten Eindruck ab.

Das unglaublich wertige Gefühl, die edle Optik und vor allem das extrem gute Display zusammen mit dem niedrigeren Gewicht und dem besseren Komfort beim Halten, machen den Kindle Voyage klar zur besseren Wahl. Wenn das Budget vorhanden ist und man wirklich gerne liest, dann lohnt die Mehrausgabe auf jedem Fall. Auch wenn wir anfangs skeptisch waren: der Preisunterschied ist nach unserer Meinung durchaus gerechtfertigt: Qualität des Display, Wertigkeit und auch die Optik machen aus den Kindle Voyage einen eBook Reader für sich, der sich deutlich unterscheidet vom Paperwhite und hat man beide zur Hand, dann wird man den Voyage kaum noch aus der Hand geben wollen. Geschmeidig, schnell und dann eben diese exzellente Display.

Natürlich sind uns die Beschwerden bezüglich der ersten Auslieferungen mancher Kindle Voyage nicht entgangen, bei unserem Kindle Voyage treten diese aber nicht auf und so wie ich verstanden habe, soll die nächste Lieferung ab 21.12.2014 ja auch eine überarbeitete Version sein, sodass man sich auf die von uns gelobte hohe Qualität freuen kann. Ich würde es einfach riskieren, denn es lohnt sich für alle, die einen Kindle Reader möchten und gerne lesen. Natürlich macht man auch mit dem Kindle Paperwhite einen guten Kauf, aber der Voyage ist halt deutlich besser und die Mehrausgabe lohnt sich, im Vergleich zum Paperwhite ein ganz anderes Leseerlebnis.

» Kindle Voyage bei Amazon

» Kindle Paperwhite bei Amazon

Hinweis: Das Kindle Voyage Testgerät wurde uns von Schwartz Public Relations zur Verfügung gestellt, wofür wir uns natürlich herzlich bedanken.



Verwandte Themen:


Comments are closed.