Tolino Vision bequemer aufladen, auch im Auto

Von Hause aus kommt der Tolino Vision wie viele Reader nur mit einem USB-Kabel. Schließt man dieses Kabel an einen PC oder Notebook an, kann man ihn auf diese Weise aufladen. Dies ist funktioniert zwar, ist aber nicht unbedingt komfortabel. Weder auf Reisen noch zu Hause macht dieser Weg immer Sinn. Insbesondere, wenn man abends feststellt, dass man eigentlich den Reader noch einmal aufladen müsste, ist es recht teuer denn PC / Notebook, denn man ansonsten gar nicht bräuchte, unnötig laufen zu lassen. Man verschwendet hier schlicht Geld, was man sich durch kleine Investitionen sparen könnte.

Alles, was man im Grund braucht, ist ein USB-Adapter. Ein guter preislicher Kompromiß aus Qualität und Preis ist hier der GeckoCovers – USB Adapter. Dieser ist bei uns schon seit langem im Einsatz und lädt schnell und zuverlässig niocht nur den Tolino Vision auf, sondern auch unsere Tablet Sammlung oder auch den Kindle. Im Prinzip alles, was den Anschluss eines USB-Kabels ermöglicht und eine ladefähige USB Schnittstelle hat. Überhitzungsprobleme treten nicht auf und seine Langzeit Stabilität hat der GeckoCovers dann mittlerweile auch bewiesen.

Man kann natürlich auch ein Netzteil für den Tolino, also Kabel und Stecker in einem. Auch dieses verrichtet zuverlässig seinen Dienst und kann natürlich auch für den Shine und anderes verwendet werden. Zuverlässig und gut verarbeitet. Lädt auch deutlich schneller wie beim Aufladen über PC.

 

Man kann auch zu einem Komplettset wie das Lights and Energy by Kankel ® 4in1 Zubehör Set greifen. Die enthält eigentlich alles, was man sich an Ladesezanrios ausdenken kann. Neben einem USB-Kabel und einem Ladeadapter ist hier auch gleich ein KFZ Autoadapter inklusive, praktisch auf Urlaubsreisen und natürlich auch für alle, die viel mit PKW und / oder LKW unterwegs sind. Berufskraftfahrer können so auf der Fahrt den Tolino Vision komfortabel aufladen und haben ihren Reader für Lesepausen immer aufgeladen zur Verfügung.

Akkulaufzeit beim Tolino Vision verlängern

Neben dem Aufladen kann man natürlich in gewissem Maße den Akkuverbrauch auch beeinflussen. Ein wahrer Akkufresser ist dabei natürlich eine aktive WLAN-Verbindung. Immer wenn nicht benötigt, sollte man diese unbedingt deaktivieren. Der zweite Akkufresser ist natürlich die Beleuchtung. Wenn benötigt, so sollte man diese möglichst reduzieren auf ein notwendiges Maß. Bei Tageslicht kann man diese beim Tolino Vision auch komplett ausschalten (gibt auch eBook Reader die unterstützen dies so nicht). Bei längerer Nicht-Nutzung empfiehlt es sich natürlich auch den Tolino Vision komplett auszuschalten statt nur in den Standby Modus zu schalten.

Große Sorgen über die Kosten muss man sich allerdings nicht machen, denn wer nicht unbedingt extra für diesen Zweck einen PC laufen lässt, sondern über obiges Zubehör den Tolino auflädt, dem fallen auch nur wenige Euro an Stromkosten im Jahr an. Optimal wäre natürlich irgendwann mal ein eBook Reader, der sich tagsüber im Sonnenlicht oder Tageslicht automatisch aufladen würde. Vermutlich wäre dies sicherlich bereits machbar, aber unter Umständen teurer als das konventionelle Aufladen während der Lebenszeit (oder Nutzungszeit eines eBook Readers).

Die oben vorgestellten Ladenmöglichkeiten kann man natürlich auch für den Tolino shine und andere eBook Reader / Tablets teilweise verwenden, wobei nach unseren Beobachtungen der Tolino shine etwas genügsamer bei der Akkunutzung ist als der Vision.

Verwandte Themen:


Comments are closed.