Kindle Oasis – der ungewöhnliche neue eBook Reader

Kindle Oasis
Kindle Oasis – © Amazon

Der Kindle Oasis ist ein ungewöhnlicher neuer eBook Reader, der die Gemüter spaltet. In Bezug auf das Display bietet der Kindle Oasis dabei zunächst nicht mal wirklich neues, denn auch hier kommt letztlich „nur“ ein 300 ppi e Ink Carta Display zum Einsatz, profitieren wird man aber vermutlich durch die neue seitliche Anordnung, der nunmehr 10 statt 6 LEDs, was für eine noch bessere ausgeglichenere Ausleuchtung sorgen soll.

Dies alleine dürfte aber kaum ein Grund sein den doch spürbaren Mehrpreis zu bezahlen, denn insbesondere der Kindle Voyage und auch der neue Kindle Paperwhite bieten schließlich im Normalfall bereits ein hervorragendes Display, was jeder bestätigen wird, der schon einmal einen Voyage in der Hand hatte, für viele ja die Nr. 1, wenn es um die Displayqualität bei eBook Readern geht.

Bauweise und Hüllen Konzept

Die Besonderheit des Kindle Oasis liegt dann auch eher in seiner Bauweise und dem Hüllen bzw. Akku Konzept, über beides kann man geteilter Meinung sein. Die ungewöhnliche asymmetrische Bauweise, und dies bestätigen ja auch erste Erfahrungen, sorgt dafür, dass der Oasis besonders gut einhändig gelesen werden kann, allerdings zulasten des Lesens mit beiden Händen.

Optisch ist der Kindle Oasis Geschmackssache, unserer Meinung nach gibt es schönere eBook Reader. Angenehm ist natürlich die Leichtigkeit des Kindle Oasis (ohne Hülle) mit seinen 131 Gramm, was immerhin 44 Gramm weniger sind als etwa beim Tolino Vision 3 HD und sogar ganze 74 Gramm weniger als beim Kindle Paperwhite, was das Lesen dann natürlich erleichtert. Der Preis dafür ist die verringerte Akkuleistung im Reader selbst, aber hier steht einem ja ein 2. Akku über die Hülle zur Verfügung, welches allgemein als sehr hochwertig empfunden wird, wenn auch das Echtleder der Oasis Hülle vielleicht nicht jeden zusagen wird. Optisch und qualitativ ist sie zumindest sehr ansprechend. Mit Hülle würde der Oasis natürlich dann mehr wiegen – ob dieses Konzept jeden überzeugen wird, wird die Zeit zeigen, oder genauer gesagt die ersten Rezensionen. Letztlich haben eBook Reader ihre Schwäche ja ohnehin nicht gerade in der Akkukapazität.

Kindle Oasis mit ambitioniertem Preis

Wirklich ambitioniert ist dagegen der Preis von gut 290 Euro aufwärts, dies dürfte sicherlich manche schrecken, aber sicherlich auch nicht jeden, zumindest nicht diejenigen, die bereits sind für das Besondere und ihr Hobby, dem Lesen, auch mal mehr springen zu lassen. Nicht wenige zahlen ja auch stolze Preise für Smartphones, obwohl wahrscheinlich in vielen Fällen ein deutlich günstigeres in Wirklichkeit auch reichen würde. Der Preis wird daher sicherlich manche abschrecken, andere, der Exklusivität wegen, möglicherweise eher anlocken, wobei es auch spannend zu sehen sein wird, ob eBook Reader die gleiche Strahlkraft entwickeln können wie eben Smartphones.

Von der Verarbeitung und der Displayqualität her wird man mit dem Kindle Oasis Top Qualität bekommen und wer Wert darauf legt besonders bequem und leicht mit einer Hand lesen zu können und sich auch mit dem Akku- und Hüllenkonzept anfreunden kann, der wird mit dem Kindle Oasis wahrscheinlich sehr glücklich werden. Teuer oder nicht, letztlich entscheiden Käufer über den Wert eines Produktes und so ist das auch mit dem Oasis.

Eins muss man auf jeden Fall Amazon lassen: Man hat Mut bewiesen etwas frischen Wind in den eBook Reader Markt zu bringen und mal Neues zu probieren. Ob der Mut zum Oasis von dauerhaftem Erfolg gekrönt sein wird, wird die Zukunft zeigen, zumal der eBook Reader Markt hierzulande ohnehin Sättigungen zeigt und verglichen mit anderen Ländern ohnehin nie die enormen Wachstumsraten aufweisen konnte, aber vielleicht dreht ja gerade der Oasis etwas an der Schraube.

Ohne Zweifel ist der Kindle Oasis ein besonderer eBook Reader, der noch heiß diskutiert werden wird.

Kindle Oasis – bei Amazon informieren

Werbung

tolino vision 6 bei Thalia

Verwandte Themen: