eBooks immer beliebter, eBook Reader für Vielleser

Bitkom ebook StudieeBooks werden immer beliebter, so gaben bei einer Umfrage, bei der 2.500 Personen zum Thema eBook Nutzung, im Auftrag der BITKOM, befragt wurden, immerhin 21 % an, eBooks zu lesen.

Unter den Menschen, die ohnehin Bücher lesen, sogar 29 %, wobei der Anteil der Bücher lesenden Bevölkerung mit gut 75 % angegeben wurde, was wiederum bedeutet, dass immerhin 25 % der Personen gar keine Bücher lesen, was schon für sich recht schade ist.

Immerhin 27 % derjenigen, die eBook skeptisch sind, gaben an, es sich zumindest für die Zukunft vorstellen zu können, eBooks zu lesen. Andererseits aber 73 % nicht, was zeigt, dass die Verbreitung von eBooks doch ein recht steiniger Weg ist.

Geschätzt 832.000 verkaufte eBook Reader in 2013

8 Millionen Tablet PC und 832.000 eBook Reader gingen dabei 2013 über den Ladentisch (natürlich zum Teil eine Prognose, da das Jahr ja noch nicht abgeschlossen ist).„Tablet Computer werden voraussichtlich das wichtigste Mediengerät – auch für E-Books“, so die Aussage von BITKOM Vizepräsident Achim Berg, was sicherlich zutreffend ist, zumindest für Gelegenheitsleser, echte eBook Enthusiasten werden sicherlich eher zum eBook Reader greifen wollen.

eBooks: besonders beliebt bei jungen und mittelalten

Bei der eBook Nutzung gibt es keine signifikanten Unterschiede zwischen Männer und Frauen, wohl aber in den Altersgruppen. Am höchsten liegt der Anteil der eBook Leser bei der jüngeren und mittelalten Generation (25 % bei den 14-29 Jahre alten, 26 % bei den Personen zwischen 30 und 49. Abwärts gehen die Nutzungszahlen bei den 50 bis 64 Jahre alten Personen mit 19 % und 12 % bei der Generation 50plus.

Nicht überraschend ist, dass die meisten eBooks (62 %) über die Online Buchshops wie Thalia, Amazon und Co verkauft werden. Erstaunlicherweise kauften aber nur 18 % aller Leser ihre eBooks über die vorinstallierten Buchshops auf ihrem eBook Reader, was eigentlich erstaunlich wenig ist. 8 % kaufen direkt bei Autoren, 6 % auf den Verlags – Webseiten.

Immer beliebter: Online Ausleihe

Zugenommen hat aber auch die Online Ausleihe, 17 % wählen hierzu eine öffentliche Ausleihe, 15 % kommerzielle Anbieter. Immerhin 15 % nutzen das Angebot kostenloser eBooks, exemplarisch genannt hier das Project Gutenberg.

eBooks: Top Lesegerät – das Smartphone

Bitkom ebook Studie77 % gaben an, dass das beliebteste Medium zum Lesen PC oder Notebook sei, 75 % davon gaben aber an, dass sie diese auch auf einem weiteren Gerät nutzen würden, was vermutlich das hauptsächliche Lesegerät dann sein dürfte, da Lesen auf einem PC ja wohl eher nicht als wirklich komfortabel einzustufen ist. Bei den weiteren Geräten wird hier mit immerhin 58 % das Smartphone genannt, mit 21 % Tablet PCs und nur mit 18 % eBook Reader. Da man nicht genau den Fragenkatalog (und auch den Wortlaut der Fragen) kennt, bleibt eine Einschätzung immer schwierig. Ein Grund könnte aber sicher sein, dass eBooks auch gerne mobil gelesen werden und da es technisch möglich ist und das Smartphone ohnehin immer dabei ist, möchte sich so mancher Leser sicher den Transport eines weiteren Gerätes ersparen.

eBooks werden von denen, die dieses Angebot nutzen, wenig überraschend, gerne genutzt wegen des geringen Gewichtes, der leichten Verfügbarkeit und den besonderen Funktionen, die eBooks bieten. Die Beliebteste hierbei das digitale Lesezeichen, immerhin 25 % nutzen aber auch gerne Notizfunktionen.

Interessante Zahlen, welche aufzeigen, dass eBooks durchaus immer beliebter werden, trotz noch immer vorhandener Skepsis, echte eBook Reader aber vor allem etwas für echte Lese – Fans sind.

Quelle (Informationen und Grafiken): Bitkom e.V., Berlin – „Presseinformation E-Books erobern den Massenmarkt“ (https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/E-Books-erobern-den-Massenmarkt.html)

Werbung

ebook 468x60

Verwandte Themen: