Der Traum vom eigenen Buch – so geht´s

Manch einer träumt vom Eigenheim, andere von einer Weltreise und wieder andere wünschen sich nichts sehnlicher als die Veröffentlichung ihres eigenen Buches. Wer nun aber noch nie ein Buch geschrieben hat, dem fehlt oft das Handwerkszeug, hilfreiche Tipps sowie ein vernünftiges Maß an Einschätzung von Chancen und Selbstmotivation. Denn eines steht fest: Nicht jeder, der gerne schreibt, hat am Ende auch Erfolg damit. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie aber die entsprechenden Weichen optimal stellen und liefern Ihnen Fakten rund ums Bücherschreiben, den Chancen, veröffentlicht zu werden und geben Ihnen Tipps und Tricks mit auf den Weg, das Ziel im Auge zu behalten.

Fakten rund ums Bücherschreiben

Über 81 Prozent der wünschen sich, ein eigenes Buch zu veröffentlichen – davon trauen sich allerdings gerade einmal 10 Prozent. Dennoch geht es beim Bücherschreiben nicht nur ums Wollen, sondern auch um Chancen: Von allen Manuskripten, die an Verlage und Agenten gehen, werden gerade einmal 2 Prozent veröffentlicht, die restlichen 98 Prozent abgelehnt. Wenn Sie davon träumen, Ihren Roman in gedruckter Form zu sehen, gibt es einfache Grundschritte, die Sie unternehmen können, um die besten Chancen zu haben, zu den glücklichen 2 Prozent zu gehören.

Tipps, ein eigenes Buch zu schreiben

Nicht nur die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache, auch man selbst steht sich oft im Weg dabei, seine eigenen Ziele zu erreichen. Selbstzweifel spielen hier genauso eine Rolle, wie fehlende Selbstmotivation, aber auch Kritikfähigkeit sowie das Handwerkszeug. Denn: Niemand wir als Alexander Puschkin oder J. K. Rowling geboren – es ist der Weg, der Ihnen zu Ihrem persönlichen Erfolg verhilft. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nachfolgende Tipps auf den Weg, um die Weichen richtig zu stellen:

  • Die Struktur ist wichtig: Erst gliedern, dann schreiben.
  • Nutze die Kopfstand-Methode: Schreibe Stichpunkte auf, was hineinsoll und filtere das Kerngeschehen zu einem Spannungsbogen.
  • Bleib flexibel: Das, was Sie schreiben, kann sich im Prozess verändern.

Und ganz wichtig: Ohne die richtige Technik funktioniert es nicht, denn niemand möchte handgeschriebene Skripte oder Schreibmaschinentexte digitalisieren. Neben einem PC/ Laptop sowie dem handelsüblichen Zubehör sollten Sie ein Office 365 kaufen und gleichzeitig ein Rechtschreib-Tool nutzen. Viel Erfolg!

Werbung

Verwandte Themen: