Neue Kindle Fire Tablets: Kindle Fire HDX

Kindle Fire HDXAb 13. November 2013 wird die neue Generation der Kindle Fire Tablets ausgeliefert, die man ab sofort bestellen kann (7“ und 8.9“) und die technisch einiges zu bietet hat. So ist die neue Kindle Fire HDX Generation mit Quad Core Prozessoren ausgestattet, die mit je 2.2 GHz getaktet sind (Snapdragon 800). Amazon selbst bezeichnet die neue Prozessorklasse dabei als dreimal schneller als die des Vorgängers. Auch der neue Adreno 330 Grafik Prozessor soll den Vorgänger um den Faktor 4 übertreffen. Ein weiteres Highlight, wenn auch bereits in immer Tablets anzutreffen, wie zum Beispiel auch dem Odys Prime, ist die Speicherausstattung, denn die liegt bei 2 GByte, was selbst einem an sich recht anspruchslosen Android System durchaus zu Gute kommt.

Display: Top Auflösungen, jenseits von HD

Ein Highlight ist das Display der neuen Kindle Fire Tablet Generation. Das 7“ Tablet bietet eine Auflösung von 1920×1200 Pixel (323 PPI) und das 8.9“ Tablet von 2560×1600 Pixel (339 PPI), was das Kindle Fire in den Display Charts natürlich ganz nach oben befördert und jenseits von normalen HD liegt. Neu am HDX Display ist laut Amazon auch ein dynamischer Bildkontrast, der – als Feature mit Alleinstellungsmerkmal – die Farben eines jeden Pixels automatisch entsprechend des Umgebungslichtes optimiert, damit sollen optimale Darstellungen draußen oder auch drinnen möglich sein.

Schon immer außergewöhnlich gut war der Sound der Kindle Fire Tablets, im Vergleich zu vielen anderen Tablets, dank Dolby Digital Plus Technologie, soll dies auch bei der neuen Generation der Fall sein.

Starker Akku mit besonderem Lesemodus mit bis zu 18 Stunden

Stark soll sich der Akku der Kindle Fire HDX Tablets zeigen, denn hier werden 12 Stunden durchschnittlich angegeben, auch wenn Videos oder Wi-Fi genutzt werden. Und eBook Leser, was gerade bei Kindle Fire Tablets besonders gegeben sein wird, dürfen sich sogar über 18 Stunden freuen. Dies wird über eine spezielle Technik erreicht, bei der beim Lesen von eBooks dann unnötige Systemkomponenten beendet werden.

Top – Kamera

Überragend auch die Kamera mit 8 Megapixel, LED Flash, Bildstabilisierung (also auch etwas für alle, die gerne zittern beim Fotografieren), Panorama und HDR Support und einigem mehr. Eine zusätzliche Frontkamera dürfte Skype Freunde erfreuen. Inklusive ist natürlich auch eine Amazon eigene Foto-App.

Mayday – ein Experte für den Anwender

Dass die Kindle Fire HDX sich auch an Einsteiger wendet, kann man an einer neuen Funktion erkennen. Mit dem sogenannten „Mayday“ Button kann man jederzeit und dies kostenlos einen Amazon Experten kontaktieren, wenn man Probleme mit seinem Tablet haben sollte oder Fragen. Auch ein einzigartiges Feature. Interessant auch: der Anwender kann den Experten sehen, aber der Experte den Anwender nicht.

Fire OS 3.0 „Mojito“

Die neuen Kindle Fire HDX Tablets verwenden Fire OS 3.0 „Mojito“, also wiederum eine von Amazon speziell angepasste Android Version. Für den Anwender auffallend ist das neue kachelartige Design. Natürlich hat man mit Dire OS 3.0 vollen Zugriff auf die Amazon Cloud. Clever die Switch Funktion, mit der man zwischen Apps / Inhalten wechseln kann, ohne erst zum Home Screen zurückkehren zu müssen. Bei den werbefinanzierten Kindle Fire HDX Tablets verspricht Amazon zudem spezielle Limited-Time Deals, mit besonders attraktiven Preisersparnissen.

Beim Gewicht liegt das 7“ Kindle Fire HDX bei 303 Gramm, was gut, aber nicht sensationell ist. Die 374 Gramm beim 8.9“ Tablet sind allerdings ein extrem guter Wert, welcher seinesgleichen sucht.

Fazit Kindle Fire HDX: Top Tablets, die sich verkaufen werden

Technisch liegen die neuen Kindle Fire HDX Tablets im absoluten High-End Bereich mit teilweise beeindruckenden Features und auch softwareseitig haben die Tablets einiges zu bieten. Das Einzige, was den einen oder anderen auch wieder stören mag, ist die starke Amazon Anbindung, ganz so offen ist das Fire OS 3.0 dann halt nicht. Dies hat aber nicht nur Nachteile, denn zum einen bietet der Amazon App Store auch eine große App Vielfalt und zum anderen hat das Android System von Amazon durchaus seine Vorteile und gerade Amazon Kunden und Liebhaber werden die Funktionen ohnehin schätzen.

Rechenleistung und sonstige Hardwareausstattung wie Display, Sound oder auch gerade die Akkuleistung sind absolut beeindruckend, von daher ohne Zweifel auch ein entsprechender großer Wurf, der Amazon hier gelungen ist. Nicht zu bezweifeln: dies Tablets werden weggehen wie warme Semmeln – sicherlich dabei aber auch die sehr günstige Kindle HD Variante, dieses Tablet gibt es bereits ab 129 Euro.

Und hier gibt es die neuen Kindle Fire HDX Tablets zum bestellen:

Die Preise starten bei 229 Euro für die 7“ Version und bei 379 Euro für die 8.9“ Version. Die Tablets werden mit und ohne Werbung, mit und ohne 4G, sowie mit unterschiedlicher Speicherausstattung angeboten.

Kindle Fire HDX 7 ab 229 Euro

Wer mit ein wenig weniger Ausstattung klarkommt, der kann auch zum All-New Kindle Fire HD 7“ Tablet greifen, dafür bekommt man auch eine Dual-Core Prozessorausstattung mit je 1.5 GHz und ein HD Display, für viele sicherlich auch ausreichend:

Kindle Fire HD 7 ab 129 Euro

 

 

Werbung

Verwandte Themen: