Neuer Kindle Reader Voyage: tolle Technik und interessante Software Neuerungen

Gleich vier neue Kindle Geräte hat Amazon aufgelegt mit Gerätepreisen ab Euro 59. Am überraschendsten dabei der neue Kindle Reader Voyage, der zwar mit erstaunlichen technischen Details glänzt, aber auch mit einem Preis von Euro 189. Es wird spannend sein zu sehen, wie Kunden das Gerät für diesen Preis annehmen.

Kindle Voyage

Pressebild Amazon

Technisch glänzt der neue Reader mit einem hochauflösenden 6“ e Ink Display mit einer Pixeldichte von 300 dpi, was in der 6“ Klasse einen neuen Standard setzt. Kombiniert wird dies durch ein sogenanntes intelligentes Frontlight, bei dem sich die Frontbeleuchtung automatisch auf das jeweilige Umgebungslicht abstimmt. Berücksichtigt soll dabei auch die persönliche Präferenz des Nutzers, welche das Gerät über die Zeit lernen soll. Neu ist auch die Komfort PagePress Funktion im Rahmen, mit der der Anwender auf eine Weise blättern kann, welches versehentliches Umblättern weitgehend ausschließt. Dabei handelt es sich nicht um einen Button im eigentlichen Sinne, sondern um Sensoren, die ein fühlbares Feedback dem Nutzer geben, wenn er diese auslöst. Ebenso ist der neue Kindle Reader mit 7.6 mm deutlich schlanker geworden und mit 185 Gramm auch deutlich leichter. Viele eBook Reader besitzen Kunststoff Displays, der neue Kindle nicht: hier kommt eine Glasscheibe zum Einsatz, die so behandelt wurde, dass Spiegeleffekte ausgeschlossen werden, zudem soll das „Ätzmuster“ das Gefühl auf Papier zu lesen, verstärken. Glas ist natürlich schon ein großes Plus, da natürlich hochwertiger und auch sicherer. Optisch ansprechend, die wie beim Tolino Vision, plane Oberfläche.

Schon bei den letzten Kindle Paperwhite Modellen waren 4 GByte statt 2 GByte verbaut und so ist dies auch beim neuen Kindle Voyage. Die Möglichkeit per MicroSD Karte den Speicher zu erweitern gibt es aber immer noch nicht.

Auch bei der Software soll sich „In Kürze“ etwas tun, interessant klingt z.B. die neue Zeitleistenansicht für uns, mit der sich Leser u.a. in Erinnerung rufen können sollen, was bisher geschah. Gerade bei dicken Büchern, die man mit Pausen liest, durchaus praktisch. Sehr erwartet wird wohl von vielen die neue Familienbibliothek, mit der Amazon Konten verknüpft werden können und innerhalb der Familie Bücher / eBooks geteilt werden können. Ein echter Pluspunkt und Mehrwert.

Sowohl was die Hardware angeht, als durchaus nützliche kommende Software Erweiterungen können durchaus begeistern bzw. klingen vielversprechend. Wenn alles auf dem Niveau funktioniert, wie Amazon dies verspricht, dann kann man durchaus sagen, dass der neue Kindle Voyage der vermutliche beste 6“ eBook Reader aktuell auf dem Markt ist. Dies aber eben auch zu einem stolzen Preis von Euro 189, der Leser muss also entscheiden, wie viel ihm digitales Lesen auf sehr hohem Niveau wert ist. Die Technik rechtfertigt aber den Preis, denn so viel Qualität kann man halt auch nicht immer billig produzieren. Man wird sehen, was Anwender denken. Optional gibt es den Reader auch mit 3G, was aber wahrscheinlich eher für eine kleine Gruppe von Anwender interessant ist.

Die ersten Testberichte von Magazinen aus den USA bestätigen offensichtlich die hohe Qualität des neuen Kindle Voyage, die Tester sind ganz angetan.

Der Reader kann ab sofort vorbestellt werden, Auslieferung erfolgt ab 04. November, Da schwer zu sagen ist, wie gut der Voyage angenommen ist, kann man auch schwer vorhersagen, wie schnell es zu eventuellen Wartezeiten bei der Auslieferung kommt.

>> Kindle Voyage bei Amazon

Werbung

tolino bei eBook.de

Verwandte Themen: