eBook Reader oder reicht nicht ein Tablet PC zum eBook lesen?

eBook Reader oder Tablet PC oder vielleicht beides? Ein Tablet PC mit 7“, den man mittlerweile, wie den von mir geschätzten Odys Xelio, bereits für 100 Euro bekommt, bietet im Prinzip alles, was ein eBook Reader mit LCD Display auch bietet und viel mehr, denn zum einen kann man mit den Lese-Apps sowohl PDFs anzeigen als auch eBooks im kindle Format als auch das populäre ePub Format und darüber hinaus kann man natürlich auch im Internet surfen, Apps fast beliebig installieren, e-mailen usw. Auf den ersten Blick bietet ein Tablet PC also viel mehr als ein eBook Reader und das alles auch noch in Farbe. Warum dann also überhaupt noch einen reinen eBook Reader? denn der ist auch nicht viel billiger, manchmal sogar teurer.

Ein Tablet PC hat natürlich zwei wesentliche Nachteile, zum einen empfinden manche (ich persönlich weniger) LCD Displays unangenehm zum Lesen, zum anderen wird natürlich entsprechend der Displayart viel mehr Strom benötigt, was sich dann in deutlich kürzeren Akkulaufzeiten niederschlägt. Während ein eInk Reader schon mal 2 Monate durchhält, schafft ein Tablet PC vielleicht mit Glück maimal. 10 Stunden. Also: bessere Lesbarkeit und längere Laufzeit, was gerade auch im Urlaub entgegenkommt, sprechen klar für den eInk eBook Reader. Die bessere Lesbarkeit zeigt sich auch insbesondere im Sommer und vor allem draußen, im Winter dagegen kann das Lesen eines eBook Readers mit eInk Display ohne zusätzliche Leselampe schon mal anstrengend werden.

Meiner Meinung nach: Zum Lesen von eBooks ist ein eBook Reader klar von Vorteil, wegen der längeren Laufzeit und weil er für viele angenehmer zu lesen ist. Angesichts des sinkenden Preises von Tablet PCs sind diese aber eine ernst zu nehmende Alternative zu eBook Readern mit LCD Displays. Hier kann man dann durchaus die berechtigte Frage stellen, ob einige Euro mehr nicht sinnvoller angelegt werden können in ein Gerät, welcher echten Mehrwert bietet. Außer natürlich, man benötigt diese Funktionen überhaupt nicht.

Das Optimum ist natürlich ein guter eInk Reader zum Lesen und für Reisen und zusätzlich ein Tablet PC, welches zum Beispiel über Lese-Apps zusätzliche Formate erschließt und eben auch Musik/Videogenuss oder natürlich Surfen/Facebook/Twitter und Apps bietet.

Ein gewichtiger Nachteil von Tablet-PC gegenüber den neueren eInk Readern ist auch das deutlich geringere Gewicht von reinen eBook Readern. Das längere Halten von Tablet-PCs kann schon mal ermüden, von daher sind zum reinen Lesen tatsächlich am Ende eInk eBook Reader vorzuziehen und zum Lesen die sinvollere Anschaffung.

Ein weiterer Vorteil, den ein eInk eBook Reader gegenüber einen Tablet-PC hat, ist der der Ruhe: es kann durchaus nett sein, mal kein Internet zu haben, keine eMails zu bekommen, nicht zu wissen, was in der Welt passiert… So betrachtet kann für den einen oder anderen auch ein eBook Reader ohne WLAN genau das Richtige sein.

Werbung

ebook 468x60

Verwandte Themen: