TrekStor Liro Tab als eBook Reader

TrekStor Liro Tab - LiroShop.de eBook lesenDas TrekStor Liro Tab (baugleich mit TrekStor Surf Tab Ventos 8), welches unter diesen Namen von Buchläden, welche MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH angeschlossen sind, vertrieben wird, unterscheidet sich auf Hardwareseite nicht vom TrekStor Surf Tab Ventos 8. Einen Testbericht zum Liro Tab bzw. Ventos 8 von TrekStor aus Tablet Sicht findet man hier auf unserem Blog. Kurz zusammengefasst: flottes Tablet, gut verarbeitet mit nur kleinen Schwachpunkten, welche man zum Teil aber selber beheben kann. Die Frage, wie man etwa den Google Play Store auf den Liro Tab / SurfTab Ventos installiert habe ich hier beantwortet.

Im Mittelpunkt der Betrachtung auf diesem Blog soll natürlich die Nutzung des Liro Tab als eBook Reader stehen. Grundsätzlich kann man natürlich jedes Tablet auch zum Lesen von eBooks verwenden. Vor- und Nachteile sind bekannt. Ein Vorteil eines Tablet PCs ist natürlich, dass man auf beliebige Lese-Apps wie Aldiko, Moon+ Reader oder auch eBook Reader Apps von diversen kommerziellen Plattformen zugreifen kann, ebenso lässt sich die Kindle Welt mit der ePub Welt ohne Probleme auf einem Tablet vereinen. Ein weiterer Vorteil ergibt sich natürlich aus den vielfältigeren Möglichkeiten, die ein Tablet gegenüber einem reinen eBook Reader bietet. Nachteile sind die Display Technik, welche nicht jedem zum Lesen zusagt, der damit verbundene höhere Akkuverbrauch mit entsprechend kürzeren Aufladeintervallen beim Tablet und die Ungeeignetheit diese z.T. im Sonnenlicht optimal zu nutzen. Ein weiterer Nachteil ist natürlich das höhere Gewicht, welches beim Liro Tab (8“) bei ca. 440 Gramm liegt. Nichtsdestoweniger: Das Liro Tab liegt gut in der Hand und ist solide verarbeitet, die Dual-Core Prozessoren sorgen dafür, dass man flüssig eBooks lesen kann. Ein Pluspunkt ist natürlich die Farbanzeige und nicht zuletzt kann man auch eMagazine, Comics oder PDF Dateien sehr gut mit diesem Tablet lesen. Etwas, an dem eInk basierte Reader oft scheitern. Zumindest die fehlende Farbanzeige und das kleinere 6“ Display lassen bei eMagazinen, Comics und oft auch PDF Dateien auf reinen eBook Readern oft wenig Freude aufkommen. Hier sind Tablets wie das Liro Tab klar im Vorteil.

Vorinstalliert: Liro Lese-App

TrekStor Liro Tab - LiroShop.de BücherregalAuf dem Liro Tab bereits installiert ist die sogenannte Liro App bzw. Liro-Shop.de App, welche, was unschwer zu erkennen ist, auf einer der beliebtesten Lese-Apps mit Namen Aldiko, basiert. Angepasst wurde im Wesentlichen die Anbindung zu den MVP Shops, je nach Buchhändler, sowie das Logo.

Wählt man den Store aus (über die Schaltflächenleiste oben in der App), so geht es direkt in den in den eBook Store, über dem man recht unproblematisch eBooks einkaufen kann, die dann direkt auf dem Tablet gelesen werden können. Die Voraussetzung Adobe DRM für kopiergeschützte eBooks ist bei dem Liro Tab erfüllt. Mit Robinson Crusoe und die Königin der Tulpen sind zwei eBooks bereits auf dem Tablet bzw. im Bücherregal der Lese-App installiert.

Das Bücherregal bei der Liro – App ist Aldiko- typisch ansprechend. Entweder man zeigt seine eBooks in Coverform wie in einem echten Regal an, oder als Liste mit Mini-Cover, sortierbar nach verschiedenen Kriterien, alternativ nach Autoren, nach Schlagwörtern (Tags) gelistet oder man legt seine eigenen Sammlungen an, um bei wachsenden eBook Bestand den Überblick zu behalten. Die Bedienung ist übersichtlich, intuitiv, und auch für Tablet oder eBook Einsteiger unproblematisch.

eBooks mit dem Liro Tab lesen

Beim Lesen von eBooks stehen einen verschiedene Komfortmöglichkeiten zur Verfügung, die mancher eBook Reader nicht bietet, etwa:

  • Schnelle Auswahl nach Kapitel
  • Hervorhebungen für Textbereich
  • Erstellen von Notizen
  • Teilen, etwa über Twitter oder via Google Mail

TrekStor Liro Tab - LiroShop.de eBook OptionenPraktisch der schnelle Zugriff auf die Top – Schaltflächenleiste, die man immer erhält, wenn man irgendwo im Text eines geöffneten eBooks, klickt. Hier lässt sich im Schnellverfahren auf den Nachtmodus umschalten (weißer Text auf scharfen Hintergrund) oder man ändert Schriftgröße, Ausrichtung oder die Helligkeit. Letztere steht übrigens voreingestellt auf Automatisch, persönlich würde ich diese aber lieber manuell einstellen und etwas runterfahren, was augen- und akkuschonender ist.

In den Optionen kann man dann noch etwas feinsteuern, zum Beispiel um die Vordergrundfarbe und Hintergrundfarbe festzulegen, die Schriftart oder für mich wichtig, die Anzeige von Seitennummern aktivieren. Die Aldiko App bietet hier zwar nicht so viele Möglichkeiten, oder gar Themes mit Animationen, wie zum Beispiel Moon+ Reader, die Optionen sind aber ansonsten ausreichend für die individuelle Einstellung.

Natürlich kann man Lesezeichen erstellen oder nach Textstellen suchen. Zum Lesen lässt die Aldiko basierte App wenig Wünsche offen, wenn auch einige Extra Funktionen wie Themes vielleicht ganz nett wären. Die wichtige Einstellungen der Textausrichtung wie Blocksatz, Standard, Links oder Rechts ist aber gegeben.

Liro Shop Angebot

Das Shop Angebot im Liro Shop ist Übersicht aufgebaut, als Startansicht natürlich die aktuellsten Neuerscheinungen, aber auch nach Autor und natürlich über Kategorien lässt sich stöbern. Auch eine Suchfunktion steht zur Verfügung. Nachteilig aber, dass offensichtlich keine Lese-Proben angeboten werden.

Eingekaufte eBooks werden automatisch dem Bücherregal der Liro-App zugeordnet. Im Betrieb zeigte sich allerdings manchmal Hänger beim Aufrufen, etwa von Kategorien, was dann auch mitunter durch Fehlermeldungen wie „Konnte nicht mir Server verbinden“ quittiert wurde. Hier gilt es wohl noch, vonseiten des Anbieters etwas zu optimieren.

Ansonsten ist das Angebot aber umfangreich, optisch ansprechend angeboten und die Bedienung fällt leicht.

Lesen von eBooks mit dem Liro Tab macht Spaß

Neben der Möglichkeit über den eingebauten Shop eBooks zu kaufen, kann man natürlich auch aus jeder anderen Quelle eBooks kaufen oder auch kostenlos herunterladen. Ebenso lassen sich per USB-Kabel Verbindung eBooks vom PC aus überspielen. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel lässt sich der Liro Tab als USB Speicher aktivieren, anschließend kann man auf diesen wie auf einem externen Laufwerk zugreifen und Dateien, wie auch eBooks überspielen. Die überspielten eBooks lassen sich dann mit der Liro Lese-App importieren.

Aufgrund der zur Verfügung stehenden Rechenleistung, Speicherausbau geht alles recht flott und auch das Display bietet ausreichend Qualität und Textschärfe, sodass das Lesen von eBooks mit dem Liro Tab durchaus Spaß macht.

Werbung

ebook 468x60

Verwandte Themen: