Amazon Publishing startet deutschsprachiges Verlagsprogramm

Alteingesessenen Verlagen wird die Nachricht, dass Amazon Publishing ein deutschsprachiges Verlagsprogramm startet, sicher nicht gefallen, weiß man doch, dass wenn Amazon etwas anpackt, man dies auch konsequent zum Erfolg führen wird.

Das neue deutschsprachige Verlagsprogramm soll Belletristik in deutscher Sprache akquirieren, um diese dann als eBook auf dem Kindle sowie als gedruckte Ausgaben auf Amazon verfügbar machen.

Das neue Programm soll im Frühling 2014 starten, angekündigt sind bereits folgender Titel:

  • Klang der Gezeiten: ein zeitgenössischer Belletristiktitel aus der Feder der Bestsellerautorin Emily Bold
  • Ein Krimi um den Berliner Polizeiermittler Jan Tommen, geschrieben von Alexander Hartung . Dazu auch eine neue Ausgabe des ersten Buchs der Reihe mit dem Titel Bis alle Schuld beglichen
  • New York für Anfängerinnen: Für Fans romantischer Geschichten, der Debütroman von Susann Remke

Das neue deutschsprachige Amazon Publishing baut dabei auf dem Erfolgskonzept von AmazonCrossing, über dem bereits viele deutschsprachige Autoren, teils auch sehr erfolgreich, international als englischsprachige Versionen platzieren konnten. Als Beispiel nennt Amazon das Werk Die Henkerstochter, englischer Titel The Hangman’s Daughter, von Oliver Pötzsch, von dem, laut Amazon, weltweit mehr als eine Million Buch-, Hörbuch- und Kindle-Fassungen verkauft wurden.

AmazonCrossing hat aber nicht nur deutsche Werke ins englische übersetzt und platziert, sondern auch englischsprachige ins deutsche übersetzt und erfolgreich in die Charts geführt.

Nun geht Amazon den nächsten Schritt und möchte selbst deutsche Werke erwerben und veröffentlichen, womit man natürlich in noch stärkere Konkurrenz zu deutschen Verlagen tritt. Aber der Markt steht nun mal jedem offen und Konkurrenz belebt das Geschäft.

Werbung

tolino bei eBook.de

Verwandte Themen: