Welcher eBook Reader ist der Richtige

Wer schon einmal einen eBook Reader gekauft hat, wird schon über entsprechende Erfahrungen besitzen und wahrscheinlich besser wissen, welche Features und Ausstattungsmerkmale für ihn wichtig, vielleicht auch, weil der bisherige eBook Reader genau dieses Merkmal, welches vermisst wurde, eben nicht geboten hat.

Wenn Sie zum ersten Mal einen eBook Reader kaufen möchten, dann haben Sie es nicht ganz so leicht, sich zu entscheiden, was denn nun wichtig ist und welcher Richtige sein könnte. Hier hilft nur das langsame Herantasten und hinterfragen, welche Merkmal denn wichtig sind und was man von einem eBook Reader erwartet.

Vorweg: die Empfehlung als solches gibt es nicht, weil die Wahl Ihres eBook Readers auch davon abhängt, was Sie von diesem Gerät erwarten und nicht zuletzt hängt es auch etwas davon ab, wie viel Sie für Ihren eBook Readers ausgeben möchte. Aber die Auswahl eines eBook Readers ist ja auch ein Stück Vorfreude auf die neue Lesewelt eBooks.

Display: eInk oder LCD

Eine erste grundsätzliche Entscheidung trifft man durch die Wahl des Displays, also des Bildschirms. Grundsätzlich gibt es hier zwei Technologien: eInk (also elektronische Tinte) und LCD. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ein eInk-Display kommt in seiner Anzeige dem eines natürlichen Buches am nächsten und gilt allgemein als augenfreundlicher, auch wenn dies durchaus subjektiv ist und von jedem Menschen anders empfunden wird. Mir, dem Autor dieses Artikels bereitet ein solches Display keinerlei Probleme und ich habe es ganz bewusst gewählt. Ein wesentlich eindeutiger Vorteil ergibt sich durch die längere Akkulaufzeit eines eInk Displays. Praktisch wird hier nur beim Blättern geringfügig Strom verbraucht (beim Lesen), so dass solch ein Akku schon mal bis zu 4 Wochen hält (je nach Leseintensität).

Hauptgrund dafür ist die nicht vorhandene Hintergrundbeleuchtung, was dann auch schon zu einem Nachteil führt: eInk Displays sind nicht gut bei schlechtem Licht zu lesen. Als Ausgleich gibt es hier Leseleuchten, mit oder ohne Hülle, allerdings verringert sich dann der Akkuvorteil, weil diese Leseleuchten brauchen natürlich auch Strom. Bei Sonnenlicht dagegen haben eInk Displays klare Vorteile. LCD Displays wiederum sind – wegen der Hintergrundbeleuchtung – zu jeder Tageszeit gut lesbar, verbrauchen aber viel Strom, so dass die Akkulaufzeit oft nur bei 8 Stunden liegt. Klarer Pluspunkt bei LCDs: Farbdarstellung ist kein Problem, während eInk Displays meist auf Graustufen beschränkt sind.

Displayart Vor- und Nachteile Zusammengefasst:

eInk – Display:
Plus: meist ermüdungsfreies Lesen, geringer Stromverbrauch, gut bei Sonnenlicht lesbar
Minus: meist keine Farbdarstellung, schlecht lesbar bei wenig Umgebungslicht

LCD Display:
Plus: Farndarstellung, gut lesbar auch bei schlechtem Umgebungslicht
Minus: hoher Stromverbrauch, Spiegelung im Sonnenlicht, manche empfinden es als ermüdend für die Augen

Touchscreen

Wie wichtig ist Ihnen die Bedienung per Finderdruck bzw. mittels Gesten? Dies macht die Sache zwar leichter, aber unter Umständen sind einfache Tasten einfacher zu bedienen, und letztlich hinterlassen Sie natürlich Fingerabdrücke auf dem Display. Ist ein „Schick“ Feature, über dessen Wert jeder selbst entscheiden muss.

WLAN oder nicht

Ein eBook Reader mit WLAN bietet den Vorteil, dass man kabellos und ohne PC eBooks herunterladen kann, sofern man eine entsprechende WLAN Verbindung zur Verfügung stellen kann. Inwieweit man dann sich frei auf verschiedenen Plattformen nach eBooks umsehen kann, hängt aber vom Gerät ab. Es ist auch möglich, dass sich die Auswahloption auf genau einen beschränkt. Aber auch in diesem Fall sowie, wenn der eBook Reader kein WLAN anbietet,,kann man natürlich immer eBooks per USB Kabel von einem PC / Notebook übertragen.

Hat natürlich einen gewissen Komfortfaktor bedeutet aber auch höheren Stromverbrauch des Geräts. Ansonsten eher eine individuelle Frage, wie wichtig jemandes dieses Feature ist.

Markfreiheit

Wichtig bei einem eBook Reader ist die Formatunterstützung, das heißt bietet der zum Beispiel auch das für eBook Reader optimale Format ePUB an? wenn ja, dann können Sie in der Regel natürlich von beliebigen Quellen Ihre eBooks beziehen. Beim Amazon Kindle zum Beispiel ist dies nicht der Fall, zwar unterstützt dieser PDF, aber dies – wie bei fast allen eBook Readern – nicht immer optimal. Sie sind dann also sehr auf das Amazon Angebot beschränkt. Andererseits ist dieses natürlich vielfältig, Sie können Probekapitel herunterladen und es werden auch viele kostenlose Bücher angeboten. Trotzdem bleibt Ihnen vielleicht mal ein Buch versperrt, dass Sie irgendwo finden.

Letztlich auch eine Frage nach dem „Wie einfach möchte ich es haben“ – Komfortshop mit einfacher Auswahl oder bin ich lieber ein frei lebender Sammler?

Extras

Hier geht es eigentlich nur um die Frage, wollen Sie nur eBooks lesen oder sollte das Gerät mehr können, vielleicht sogar einen Browser bietet, oder gar einen Kalender, Email ? Einige Geräte bieten diese Extras und stellen eigentlich eine Art Zwitter zwischen eBook Reader und Tablet PC dar. Ein möglicher Kompromiss ist ein eingebauter Browser, um nach eBooks zu fanden, aber die Office Suite muss es dann doch nicht sein. Wenn Ihnen aber wirklich nur wichtig eBooks zu lesen, dann können Sie getrost darauf Verzichten.

Gemeinsamkeiten

Bei allen Detailunterschieden: Vieles haben eBook Reader einfach gemeinsam. Sie können meist das wichtige ePub Format, haben in der Regel 2 GByte internen Speicher, der über Mikro SD Karten auf meist bis zu 32 Gbyte ausgebaut werden kann. In der Regel reicht schon der eingebaute Speicher für ca. 1200-1400 Bücher, natürlich je nach Umfang.

Die Akkulaufzeit beträgt bei eInk-Display eBook Readern meist ca. 1 Monat und bei LCD ca. 8 Stunden. Viele eBook Reader werden über den PC aufgeladen und so sind externe Netzteile oft als Extra zu kaufen.

Fazit: die Empfehlung hängt von Ihren Erwartungen ab

Keines der auf eBookReader-Zubehoer. de vorgestellten eBook Reader ist schlecht, mit allen kann man eBooks meist sehr komfortabel lesen. Letztlich hängt die Wahl einfach primär von Ihrer Vorstellung, was ein eBook Reader können sollte. Die Empfehlung als solches gibt es eigentlich nicht, höchstens Favoriten in einem bestimmten Funktionssegment.

Werbung

ebook 468x60

Verwandte Themen: