Asterix bei den Pikten

Lange haben Fans auf einen neuen Asterix Band gewartet, jetzt ist er da: der 35. Asterix Band – Asterix bei den Pikten (die Pikten gelten als Vorfahren der Schotten) und dies unter einem neuen Autoren – Team. Jean-Yves Ferri und der erfahrene Zeichner Didier Conrad kümmern sich jetzt um die Abenteuer des kleinen, flinken Galliers Asterix und seines dicken Wildschwein – verrückten Freundes Obelix. Die ersten Kritiken bezüglich der erzählerischen Qualität sind dann auch recht positiv und werden wohlwollend aufgenommen. Unter dem neuen Autoren Team ist wieder ein Stück des alten gallischen Geistes und der besonderen Atmosphäre der Asterix und Obelix Geschichten zu spüren, wenn auch vielleicht noch nicht ganz wieder die Klasse der ersten Bände erreicht werden kann. Dennoch bringt das neue Autoren Team mit Asterix bei den Pikten frischen Wind in den Comic Klassiker, der zuletzt ja doch eher durchwachsen bei seinen Fans ankam.

Die Beliebtheit der Asterix Geschichten ist übrigens ungebrochen, denn in den Bestseller Listen bei den Amazon Büchern belegen unsere gallischen Freunde aktuell Platz 1 und 2 und dies bei den Büchern, nicht nur bei den Comics. Diverse Preisträger hier oder da, wenn die Stunde schlägt, dann haben sie keine Chance gegen Asterix und Obelix.

Leider gilt die wohlwollende Kritik nur dem Comic an sich, nicht aber seiner Kindle Umsetzung, denn die ist extrem unleserlich und übrigens auch der Grund, warum es so viele negative Kritiken gibt, denn die beziehen sich genau auf diese Tatsache: Wiederbelebung von Asterix und Obelix gelungen, Kindle Umsetzung nicht. Daher mein Tipp: in diesem Falle einfach mal zum guten alten Papier greifen. Zeichnerisch und erzählerisch nähert sich der Comic Klassiker mit Asterix bei den Pikten ein großes Stück seinen historischen Wurzeln und alter Qualität.

Asterix 35: Asterix bei den Pikten – gebundene Ausgabe

Asterix 35. Asterix bei den Pikten – broschiert oder als Kindle Edition

Werbung

tolino bei eBook.de

Verwandte Themen:


 

 

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.