Fantasy Bestseller für Kindle: MondSilberLicht

Aus drei Teilen besteht die Mondlicht Saga von Marah Woolf und alle drei Teile belegen die ersten drei Plätze in der Rubrik Bestseller Fantasy. Liest man die Geschichte, so wird sich mancher natürlich sofort an die Twillight Saga erinnert fühlen und dies nicht zu Unrecht, denn die Autorin gibt selbst zu, dass sie von dieser Saga inspiriert ist. Für mich persönlich wäre dies eigentlich schon ein Argument, dem Buch eher abgeneigt gegenüberzustehen, da mich die Twillight Saga weder im Film noch im Buch auch nur ansatzweise anspricht, dennoch könnte man der Mondlicht Saga eine Chance geben, denn was die Fans des Fantasy Epos begeistert und was das Fantasy eBook wohl so erfolgreich macht, ist die Einbindung schottischer Mystik und der ungewöhnlichen Art der besonderen Wesen.

Ansonsten liest sich der Klappentext zunächst wenig aufregend: Junge Frau zieht nach Portree, der recht überschaubaren Hauptstadt der Isle of Skye und trifft recht schnell auf gutsaussehenden Mann, der halt mehr als Mann ist. Klingt extrem langweilig… aber die Rezensionen sprechen eine andere Sprache, zumal auch der Schreibstil, der wohl verlagsfreien Autorin, sehr gut ankommt. Besonders aber Schottland Fans kommen bei der Geschichte durchaus auf ihre Kosten, da durchaus einige Hintergrundinformationen mitgegeben werden – und wer einmal in Schottland war, der weiß, dass es landschaftlich und auch vom Flair etwas Einzigartiges hat.

Der Hintergrund Schottland, der Schreibstil der Autorin und die originellen Ideen in Bezug auf die besonderen Wesen bringen dann auch überraschend gute Rezensionen. Überraschend in Bezug auf die eigentlich langweilige Idee, die es ja mittlerweile in derartiger Massenware gibt, dass Fans von richtigen Vampir Geschichten es schwer haben, etwas Vernünftiges zu finden.

Dennoch muss man auch bei diesem eBook schon einen Hang zu ausgeprägten Liebesgeschichten haben. Nichtsdestoweniger ein auf Amazon sehr erfolgreiches Fantasy eBook mit etwas zu viel Liebesgeschichte für meinen Geschmack (aber das ist halt nur meiner), welches sich aber wohltuend von der Masse abhebt. Startet etwas langsam, aber steigert sich und hat sicher Suchtpotenzial, wenn das Thema den Leser trifft.

Positiv auch der günstige Preis der eBooks, denn jeder der drei Bände kostet nur 2,99 bzw. 3.99 für den dritten Band, was sich auch wohltuend von teilweise sehr überzogenen eBook Preisen mancher eBooks anhebt.

Das Fantasy eBook MondSilberLicht (MondLicht Saga Band1) findet man hier

Werbung

Verwandte Themen: