Kindle Voyage: Bewertungen und Platzierungen

Kindle Voyage im Origami Hülle StandmodusDer Kindle Voyage hat bekanntermaßen einen nicht gerade leichten Start gehabt, da es doch einige Kundenbeschwerden gab. Allerdings gibt es immer dabei auch eine gewisse Neigung zur Überbewertung, gerade auf Blogs und auch Magazinen und gerade deutsche Blogger und Medien, manchmal aber auch Kunden, scheinen „schlechte Nachrichten“ geradezu zu lieben.

Und ganz ehrlich: es wird auch gerne gemeckert. Die Frage ist: ist das alles immer tatsächlich so, wie es scheint?

Schaut man sich die drei wichtigen Länder USA, Deutschland und Großbritannien an, so stellt man schnell fest, dass es besonders in Deutschland größere Abweichungen gibt. Man stellt aber auch fest, dass die Bewertung des Kindle Voyage deutlich besser ist wie manche Beiträge es vermuten lassen.

Beim aktuellen Stand vom 14.01.2015 ergibt sich folgendes Bild bei den Kindle Voyage Bewertungen:

  • Auf dem größten Markt, den USA, gibt es aktuell 2013 Rezensionen, von denen 78,99% positiv sind (also mindestens 4 Sterne), nur 12,91% sind negativ (1-2 Sterne).
  • In Großbritannien gibt es aktuell 528 Rezensionen, von denen 84,47 positiv sind und nur 8,33% negativ.
  • In Deutschland gibt es aktuell 382 Rezensionen, von denen 61,51 % positiv sind und 27,25 % negativ.

Am positivsten wird der Kindle Voyage also in Großbritannien bewertet (bei aber auch weniger Rezensionen als in den USA), deutlich schlechter als in den beiden anderen Ländern wird der Kindle Voyage in Deutschland bewertet. Bekommt also Deutschland häufiger wie andere Länder problematische Kindle Voyage zugeteilt? Eher unwahrscheinlich, da wohl kaum jemand die Geräte speziell aussortiert und Ländern Quoten zuteilt. Außerdem gilt Deutschland als zweit – wichtigster Markt für Amazon nach den USA. Da verärgert man sicherlich kaum absichtlich Kunden.

Die Sache mit den Rezensionen

Wer wie ich sehr häufig Amazon Rezensionen liest, der weiß aber auch, dass hierzulande gerne jede Kleinigkeit zum Drama wird. Da hat man ein perfektes Notebook und vergibt 1 Stern, weil man mit Windows 8 nicht klarkommt oder einem das Notebook zu fleckempfindlich ist. Offensichtlich ist man hierzulande einfach deutlich kleinlicher, alles muss perfekt sein.

Übrigens nicht alle negativen Bewertungen ergeben sich aus Problemen mit dem Display. Abgesehen von Leuten, die halt einfach gerne meckern und die auch schon mal meckern, ohne das Gerät zu kennen (es gibt negative Bewertungen von Menschen, die das Gerät gar nicht kennen), beziehen sich manche Rezensionen auch auf andere Ursachen. Abgewertet wird auch von manchen, wenn diese z.B. mit der PagePress Funktion nicht klarkommen. Offensichtlich sind Briten und Amerikaner da einfach etwas praktischer: die schalten die Funktion, wenn sie sie nicht mögen, einfach ab (ja, das kann man!) und erfreuen sich am Rest des ansonsten sehr guten eBook Readers.

Bedenkt man zusätzlich, dass Kunden oftmals eher schreiben, wenn sie verärgert sind, als wenn sie glücklich damit sind, so kann man vermuten, dass die Quote von Geräten, die ein Problem haben, eher sehr klein ist.

Natürlich ist es trotzdem sehr ärgerlich, wenn man nicht einen ordentlichen Kindle Voyage bekommt, und auch wenn die Quote von Problemgeräten wahrscheinlich kleiner ist, als dies manche Meldungen vermuten lassen, sollte es natürlich nicht vorkommen. Es wird sicherlich Kindle Voyage geben, wo der Farbverlauf die Grenze des Akzeptablen überschreitet, andererseits hat sich das Thema sicherlich auch etwas verselbstständigt und so mancher sucht gerade zu nach einem Fehler, denn er ansonsten wahrscheinlich nie wahrgenommen hätte.

Wir wollen den Kindle Voyage gar nicht speziell verteidigen, denn einen ähnlichen Blogbeitrag könnte man auch über manche Bewertungen zu Tolino Readern u.a. schreiben. Es gibt sicherlich bei jedem Gerät, ob Tablet, Notebooks oder eben eBook Reader auch mal berechtigte Kritik und ab und an gibt es sogar mal echt schlechte Geräte. eBook Reader wie der Kindle Voyage oder auch der Tolino Vision 2 gehören aber nicht dazu und neben berechtigter Kritik, übertreiben es manche bei ihren Bewertungen einfach.

Platzierungen des Kindle Voyage:

  • In Großbritannien belegt der Kindle Voyage aktuell in der Elektronik Bestsellerliste Platz 13
  • In den USA Platz 41
  • In Deutschland Platz 25

Sicherlich keine absoluten Top Platzierungen, man muss aber bedenken, dass es mit dem Kindle Paperwhite auch eine deutlich günstigere Alternative im eigenen Angebot gibt und bei 90 Euro Differenz überlegt mancher halt zweimal oder eben auch gar nicht. Viele haben halt auch einfach bereits einen eBook Reader.

Zudem gibt es auch eine gewisse Sättigung, so belegt auch der Kindle Paperwhite in den USA aktuell nur Position 3 (Spitzenreiter ist der Amazon Fire TV Stick, denn es bislang leider noch nicht in Deutschland gibt) und in Großbritannien belegen erstaunlicherweise Kopfhörer den Top Platz, vielleicht waren die aber auch gerade im Angebot, nur in Deutschland ist der Kindle Paperwhite Nr. 1, nachdem er zwischenzeitlich mal von Amazon Fire TV von der Spitze verdrängt wurde.

Wenn der Kindle Voyage genau der Reader ist, denn man haben möchte und man das Budget hat, dann sollte man ihn sich auch gönnen. Im Zweifel kann man diesen ja immer zurückschicken, was bei Amazon ja nun wirklich kein Problem ist. Einige Rezensionen sollten einem davon nicht abhalten, es ist immer besser, sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Lesen Sie auch unseren Testbericht zum Kindle Voyage

Werbung

Heiße Bestseller als eBook

Verwandte Themen: